. Q (Magazin): 4 von 5 Sternen — “Heute klingt es absolut wunderbar, wie das unerwartet schöne Ende des unglaublichsten Traums.” . . Q: 4 Von 5 Sternen — “[T]sein Album, das ABBA als Superstars bestätigte… [Es] fängt all den Ruhm und die Unschuld von ABBAs Wunderjahren ein.” F: 4 Von 5 Sternen – “… Mit `Mamma Mia` und `SOS` findet Abba entschieden die Füße…” Blender (Magazin): 4 von 5 Sternen — “ABBA erreichte eine unwahrscheinliche Synthese aus hochglänzendem Euro-Schlock und vage gothy Stil, so dass sie enorm Einfluss auf die neue Welle und Synth-Pop, die folgten.” Uncut: 4 Sterne von 5 — “In der SATURDAY NIGHT FEVER Ära umarmten sie Disco… sie blieben mit dem Genre bis `Gimme! Gimme! Gimme! (Ein Mann nach Mitternacht)` traf das Ziel.” . Rolling Stone: “… diese Schweden sind ein Faktor in der allgemeinen Wiederbelebung dieses albernen Jahrzehnts, ihre Schwindelgefühle eine Wendung auf den Eskapismus, der in dringenderer Form Disco und Glam befeuerte…” . F: 4 Sterne (von 5) – “… Diese Sammlung findet einige der weniger gefeierten Singles des Vierers… und mischt sie mit überlegenen Albumtracks…” .

. Rolling Stone: Ranking #180 in Rolling Stones “The 500 Greatest Albums Of All Time” Q: 3 Sterne von 5 – “… Gelegentlich funktioniert Wunder… wie auf dem `The Winner Takes All`…”.